Erbringung der Dienstleistungen im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit Schutz

1. 5. 2014 | Quelle: Point of Single Contact (PSC) Czech Republic

Diese Tätigkeit schließt Dienstleistungen ein, die mit der Sicherstellung der aus den Vorschriften zur Sicherstellung der Arbeitssicherheit anfallenden Aufgaben verbunden sind; weiter die mit der Steuerung der Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit verbundenen Tätigkeiten im gegebenen Objekt; Durchführung von Schulungen im Bereich der Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit; Durchführung von Aufgaben in der Auswertung und Vorsorge von Risiken der eventuellen Lebens- oder Gesundheitsgefährdung der Mitarbeiter und die Tätigkeit des Koordinators für die Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit auf der Baustelle.

Anmeldung eines gebundenen Gewerbes

Die Anmeldung wird eingereicht:

  1. bei einem beliebigen Gewerbeamt
  2. mittels der Kontaktstellen der öffentlichen Verwaltung (sog. Czech POINT)
  3. elektronisch, mittels des Informationssystems des Gewerberegisters

Form der Antragstellung

Bedingungen der Gewerbeausübung + Erfordernisse und Anlagen des Antrags

Weitere, sich auf die Anmeldung beziehende Erfordernisse / Anlagen

Der Anmeldung sind Dokumente hinzuzufügen, die das Erreichen der fachlichen Befähigung nachweisen. Als fachliche Befähigung versteht sich in diesem Falle:

  1. Hochschulbildung im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit und 1 Jahr Berufserfahrung v Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, oder
  2. höhere Fachbildung und 2 Jahre Berufserfahrung im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, oder
  3. mittlere Fachbildung mit Abitur und 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, oder
  4. Bescheinigung über die Weiterbildung oder ein anderer Nachweis der beruflichen Qualifikation für die jeweilige Berufstätigkeit, ausgestellt von einer entsprechend Sonderrechtsvorschriften akkreditierten Einrichtung, von einer vom Ministerium für Schulwesen, Jugendliche und Körperkultur akkreditierten Einrichtung, oder von einem Ministerium, in dessen Wirkungsbereich die Branche gehört, in der das Gewerbe betrieben wird, und 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, oder
  5. Beleg über die erfolgreiche Ablegung der Prüfung der fachlichen Befähigung gemäß Sonderrechtsvorschrift (§ 10 Abs. 1 Buchst. c) des Gesetzes Nr. 309/2006 Slg., über Sicherstellung von weiteren Bedingungen der Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, in Fassung des Gesetzes Nr. 189/2008 Slg., und § 8 Abs. 1 und 2 der Regierungsverordnung Nr. 592/2006 Slg., über Bedingungen für die Akkreditierung und Ablegung der Prüfungen der fachlichen Befähigung. Verzeichnis der akkreditierten Subjekte

Außer diesen Dokumenten sind bei diesem Gewerbe keine sonstigen Tatsachen nachzuweisen.

Sonderbedingungen für die Ausübung von bestimmten Tätigkeiten

Für die Ausübung der Tätigkeit „Sicherstellung und Durchführung von Aufgaben in der Auswertung und Vorsorge von Risiken der eventuellen Lebens- und Gesundheitsgefährdung der Mitarbeiter“, sowie der Tätigkeit eines Koordinators für die Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit auf der Baustelle bei der Bauvorbereitung und bei seiner Durchführung ist eine Bescheinigung notwendig – Beleg gemäß Punkt 5. bezüglich der beruflichen Qualifikation, d.h. Risikovorsorge oder eines Koordinators. Die Prüfung der fachlichen Befähigung ist bei einem der akkreditierten Subjekte abzulegen.

Sind die im Gewerbegesetz festgelegten Bedingungen für die Anmeldung des Gewerbes erfüllt, nimmt das Gewerbeamt in der Frist von 5 Tagen nach dem Zustellungstag der Anmeldung einen Eintrag ins Gewerberegister vor und händigt dem Unternehmer einen Auszug aus.

Nach der Erfüllung der hiervor genannten Erfordernisse kann die Dienstleistung erbracht werden

Diskussionen zum Artikel

+ Neuer Beitrag