Erbringung der technischen Dienstleistungen zum Vermögens- und Personenschutz

1. 5. 2014 | Quelle: Point of Single Contact (PSC) Czech Republic

Die Tätigkeit beruht auf der Projektierung, Montage, Kontrolle, Wartung und Reparaturen von elektronischen Alarmsystemen, die zum Vermögen- und Personenschutz vor unberechtigten Eingriffen, einschließlich der Alarmsysteme und Einrichtungen, welche die Verfolgung der Bewegungen und Äußerungen von Personen in Objekten und ihrer Umgebung ermöglichen. Diese Tätigkeit beruht dann weiter auf der Montage, Reparatur, Wartung, Revision und Verwaltung von mechanischen Absperrsystemen, welche die Wirksamkeit der geläufigen Standards für die Vermögens- und Personensicherung zusätzlich erhöhen.

Der Interessent an der Konzessionsbetreibung muss einen Bescheid über die Konzessionserteilung vom Gewerbeamt erlangen. Die Konzession wird auf Grund eines schriftlichen Antrags erteilt.

Antrag auf die Konzessionserteilung

Der Antrag wird gestellt:

  1. bei einem beliebigen Gewerbeamt
  2. mittels der Kontaktstellen der öffentlichen Verwaltung (sog. Czech POINT)
  3. elektronisch, mittels des Informationssystems des Gewerberegisters

Form der Antragstellung

Bedingungen der Gewerbeausübung + Erfordernisse und Anlagen des Antrags

Weitere Erfordernisse / Anlagen des Antrags

Dem Antrag sind Dokumente der fachlichen Befähigung hinzuzufügen. Darunter versteht man in diesem Fall:

1. Hochschulbildung in einem auf Maschinenbau, Elektrotechnik, Telekommunikation oder EDV-Technik orientierten Studienprogramm und Studienfach und 1 Jahr Berufserfahrung in der Branche, oder

2. höhere Fachbildung in einem auf Maschinenbau, Elektrotechnik, Telekommunikation oder EDV-Technik orientierten Bildungsfach und 2 Jahre Berufserfahrung in der Branche, oder

3. mittlere Fachbildung mit Abitur in einem auf Maschinenbau, Elektrotechnik, Telekommunikation oder EDV-Technik orientierten Bildungsfach und 2Jahre Berufserfahrung in der Branche, oder

4. mittlere Fachbildung mit Lehrbrief in einem auf Maschinenbau, Elektrotechnik, Telekommunikation oder EDV-Technik orientierten Bildungsfach und 3 Jahre Berufserfahrung in der Branche, oder

5. Bescheinigung über die Weiterbildung oder ein anderer Nachweis der beruflichen Qualifikation für die jeweilige Berufstätigkeit, ausgestellt von einer entsprechend Sonderrechtsvorschriften akkreditierten Einrichtung, von einer vom Ministerium für Schulwesen, Jugendliche und Körperkultur akkreditierten Einrichtung, oder von einem Ministerium, in dessen Wirkungsbereich die Branche gehört, in der das Gewerbe betrieben wird, und 4 Jahre Berufserfahrung in der Branche

Weiter wird die Unbescholtenheit von allen Mitarbeitern gemäß § 6 Abs. 2 des Gesetzes Nr. 455/1991 Slg., in Fassung des Gesetzes Nr. 130/2008 Slg. gefordert

Das Gewerbeamt entscheidet über den Konzessionsantrag innerhalb von 30 Tagen nach dem Zustellungstag des Antrags dem Gewerbeamt, sofern alle Erfordernisse erfüllt worden sind. Das Gewerbeamt nimmt innerhalb von 5 Tagen nach der Rechtskraft des Bescheids über die Konzessionserteilung einen Eintrag ins Gewerberegister vor und stellt für den Unternehmer einen Auszug aus.

Nach der Erfüllung der hiervor genannten Erfordernisse kann die Dienstleistung erbracht werden.

Diskussionen zum Artikel

+ Neuer Beitrag