Gründung eines Unternehmens

23. 4. 2014

Jeder Bürger der EU ist berechtigt, in einem Gastgeberland der EU allgemein, unter denselben Bedingungen, die für Unternehmer im jeweiligen Gastgeberland gelten, ein Unternehmen zu gründen.

Der Unternehmer kann in der Tschechischen Republik als eine selbstständig erwerbstätige Person agieren und Dienstleistungen auf Grund eines Gewerbescheins bzw. einer anderen Genehmigung/Konzession erbringen bzw. eine Gesellschaft/Zweigstelle gründen und Dienstleistungen mittels seiner Gesellschaft erbringen.

Ausländische Unternehmer - ebenso wie örtliche Unternehmer - müssen die unerlässliche Genehmigung und Lizenzen besorgen und ihre berufliche Qualifikation nachweisen und sich nach den Verhaltensregeln richten.

Die meisten Dienstleistungen in der Tschechischen Republik sind in Gewerbekategorien eingestuft, die sich nach dem Gewerbegesetz richten. Wenigere Dienstleistungen in der Tschechischen Republik richten sich nach anderen Gesetzen, als dem Gewebegesetz (nach sog. Sonder- bzw. Branchenrechtsvorschriften).

Im Allgemeinen gilt - falls Sie beabsichtigen, in der Tschechischen Republik ein Gewerbe zu betreiben, müssen Sie dafür einen Gewerbeschein haben. Falls Sie eine Tätigkeit/einen Beruf ausüben wollen, bei denen es sich um kein Gewerbe handelt, benötigen Sie eine Konzession bzw. eine Genehmigung, die sich nach den Branchenrechtsvorschriften richten.

Gewerbescheine werden von Gewerbeämtern ausgestellt, sonstige Konzessionen/Genehmigungen werden von den, für die Regulierung der jeweiligen Tätigkeit verantwortlichen zuständigen Behörden ausgestellt (in der Regel Ministerium bzw. Berufskammer). Sie können sämtliche Formalitäten und Verfahren mittels des tschechischen Netzes der einheitlichen Kontaktstellen abwickeln.

Es gibt entweder regulierte bzw. nicht regulierte Gewerbe. In der Tschechischen Republik gibt es rund 90 regulierte Gewerbe. Eine Vielzahl der Gewerbe wird nicht reguliert, das heißt, dass für deren Betreibung keine Anforderungen hinsichtlich der beruflichen Qualifikation zu erfüllen sind.

Für den Erwerb des Gewerbescheins ist beim Gewerbeamt ein Antrag zustellen. Der wichtigste Teil des Antrags ist das Anmeldeformular des Gewerbes. Der Antrag kann bei einem beliebigen Gewerbeamt eingereicht werden bzw. kann dieser per Post bzw. elektronisch (falls Sie im Besitz einer beglaubigten elektronischen Unterschrift sind) geschickt werden.

Der Antrag kann selbstverständlich auch bei einer von den 15 physischen einheitlichen Kontaktstellen eingereicht werden, die sich bei den ausgewählten Gewerbeämtern befinden.

Dem Antrag auf die Erteilung der Gewerbeberechtigung sind folgende Dokumente hinzuzufügen:

  • ausgefülltes Formular der Gewerbeanmeldung einschl. der entsprechenden Anlagen (Hinweis: Es gibt unterschiedliche Anmeldeformulare für natürliche und juristische Personen)
  • Auszug aus dem Strafregister
  • eine Personalausweis- bzw. Reisepasskopie
  • handelt es sich um ein reguliertes Gewerbe, ist eine Bestätigung über die berufliche Qualifikation hinzuzufügen (Dokumente zur Bestätigung der Ausbildung, Berufserfahrung, Zertifikate u. ä.)
  • die Verwaltungsgebühr in der Höhe 1.000 CZK ist zu entrichten
  • sind Sie eine selbstständig erwerbstätige Person, müssen Sie eine Bestätigung des Inhabers der Räume, in denen das Gewerbe betrieben werden soll, hinzufügen.

Ausführliche Informationen über den Erwerb der Berechtigung, Konzession bzw. Lizenz für 180 ausgewählte regulierte Gewerbe in der Tschechischen Republik (einschl. sämtlicher erforderlicher Formulare) finden Sie unter dem Link Leitfaden Schritt für Schritt. Ausführliche Informationen über die Gründung eines Unternehmens in der Tschechischen Republik finden Sie unter dem Link Gründung eines Unternehmens.