Weiterbildung der pädagogischen Mitarbeiter und die Akkreditierung des Bildungsprogramms

1. 5. 2014 | Quelle: Point of Single Contact (PSC) Czech Republic

Kapitel des Artikels

Diese Tätigkeit beruht in der Gewährung weiterer Ausbildung für die pädagogischen Mitarbeiter.

Die an der Ausübung dieser Tätigkeit interessierte Person hat zunächst die Berechtigung zur Bildungstätigkeit zu erwerben. Das ist typischerweise die Gewerbeberechtigung. Weiter ist es notwendig sich in der elektronischen Datenbasis des Ministeriums für Schulwesen, Jugend und Sport zu registrieren. Auf seinen Web-Seiten sind nach der Registrierung zwei elektronische Formulare zu erfüllen. Neben dem elektronischen Absenden, bei dem keine elektronische Unterschrift verlangt wird, ist es notwendig diese Formulare auch auszudrucken und dem Antrag physisch hinzuzufügen. Zusammen mit dem Antrag auf die Akkreditierung ist auch ein Antrag auf die Akkreditierung des Bildungsprogramms zu stellen.

Im Falle des Erstantrages ist die ganze Vorgehensweise einzuhalten. Sollte eine bereits akkreditierte Anstalt nur die Akkreditierung eines anderen Bildungsprogramms verlangen, muss sie nicht wieder registriert werden, sie stellt nur den Antrag auf die Akkreditierung des Bildungsprogramms.

Vorgang beim Erwerb der Berechtigung:

  1. Anmeldung des freien Gewerbes
  2. Registrierung in der Datenbasis des Ministeriums für Schulwesen
  3. Ausfüllung von Basisangaben in elektronischen Formularen
  4. Antrag auf die Akkreditierung einer Bildungsanstalt für die Weiterbildung der pädagogischen Mitarbeiter und auf die Akkreditierung des Bildungsprogramms

1) Anmeldung des freien Gewerbes

Sollte der Erbringer kein Unternehmenssubjekt sein, ist es nicht notwendig über die Gewerbeberechtigung zu verfügen. In einem solchen Fall fahren Sie bitte ab dem nächsten Punkt fort.

Form der Antragstellung

Die Gewerbeberechtigung, entsteht vom Tag der Anmeldung

2) Registrierung in der Datenbasis des Ministeriums für Schulwesen

Die Erstantragsteller müssen sich zuerst in der Datenbasis des Ministeriums für Schulwesen registrieren. Im Falle von weiteren Anträgen ist diese Registrierung nicht mehr notwendig.

Übergehen Sie nach der Erfüllung zum nächsten Schritt

3) Ausfüllung von Basisangaben in elektronischen Formularen

Neben dem elektronischen Absenden ist es notwendig diese Formulare auch auszudrucken und dem Antrag hinzuzufügen (siehe folgender Punkt)

Übergehen Sie nach der Erfüllung zum nächsten Schritt

4) Antrag auf die Akkreditierung einer Bildungsanstalt für die Weiterbildung der pädagogischen Mitarbeiter und auf die Akkreditierung des Bildungsprogramms

  • Der Antrag hat keine vorgeschriebene Form, er ist von dem statutarischen Vertreter der Bildungsanlage zu unterzeichnen, bei den Hochschulen eventuell auch von dem Dekan der veranstalteten Fakultät
  • Bedingungen für die Erteilung der Akkreditierung und Erfordernisse des Antrages
  • Weitere Informationen über das Genehmigungsverfahren
  • sollte der Antragsteller die bereits akkreditierte Bildungsanstalt sein, stellt er den Antrag nur auf die Akkreditierung des Bildungsprogramms und fügt dazu nur das Bildungsprogramm mit allen Anlagen hinzu
  • der Antrag hat keine festgelegte verbindliche Form. Er ist von dem statutarischen Vertreter der Bildungsanlage zu unterzeichnen, bei den Hochschulen eventuell auch von dem Dekan der veranstalteten Fakultät

Dem Antrag ist folgendes hinzuzufügen (nur Erstantragsteller)

  • Berechtigung zur Bildungstätigkeit, d.h. die Gewerbeberechtigung, Gründungsurkunde, Satzung der gemeinnütziger Gesellschaft u. ä.
  • Übersicht der Personal-, technischen und Materialausstattung des Antragstellers.
  • Übersicht der bisherigen Tätigkeit des Antragstellers

und (alle Antragsteller)

  • Beschreibung des Bildungsprogramms, dessen Akkreditierung beantragt wird
  • Bestandteil dieses Bildungsprogramm bilden:
    • Tabellen „Basisinformationen über die Bildungsanlage“ und „Liste der zur Akkreditierung vorzulegenden Bildungsveranstaltungen“, einschließlich Bestätigung über das erfolgreiche Absenden an das Ministerium für Schulwesen, Jugend und Sport, Datum und der Zeitangabe des Absendens (siehe Punkt 3)
    • Formular „Beschreibung von einzelnen Bildungsveranstaltungen (26 kB)"
    • Tabelle der Kostenkalkulation (38 kB) zu jeder Bildungsveranstaltung
    • weitere Dokumente nach Ermessen des Antragstellers, die seine Erfahrung, Erudition und Seriosität nachweisen können.

Die Akkreditierung wird von dem Ministerium binnen 120 Tagen nach der Antragstellung ausgestellt.

Nach der Erfüllung der hiervor genannten Erfordernisse kann die Dienstleistung erbracht werden

Im Dokument finden Sie Bedingungen für die Erteilung der Akkreditierung, Erfordernisse des Antrages und weitere Informationen über das Verfahren hinsichtlich der Akkreditierung.

zurück zum Dokument „Weiterbildung der pädagogischen Mitarbeiter und Akkreditierung des Bildungsprogramms

Erfordernisse des Antrags

  • schriftliche Form
    • 1. Name, Familienname
    • 2. Geschäftsadresse und Identifikationsnummer des Antragstellers, sofern der Antragsteller eine natürliche Person ist, oder Bezeichnung, Sitz, beziehungsweise Anschrift der Organisationseinheit, statutarisches Organ und Identifikationsnummer des Antragstellers, sofern der Antragsteller eine juristische Person ist.
    • 3. Bestandteil des Antrages auf die Akkreditierung einer Bildungsanstalt muss auch der Antrag auf die Akkreditierung mindestens eines Bildungsprogramms der Weiterbildung der pädagogischen Mitarbeiter sein

Dem Antrag ist hinzuzufügen:

  • Berechtigung zur Bildungstätigkeit, typischerweise die Gewerbeberechtigung oder die Errichtungsurkunde
  • Übersicht der Personal-, technischen und Materialausstattung des Antragstellers um die Akkreditierung der Bildungsanstalt im Bereich der Weiterbildung der pädagogischen Mitarbeiter
  • Übersicht der bisherigen Tätigkeit des Antragstellers um die Akkreditierung
  • Bildungsprogramm, dessen Akkreditierung gleichzeitig beantragt wird

Weitere Informationen über das Genehmigungsverfahren

Form der Genehmigung

  • Erteilung der Akkreditierung von dem Ministerium

Zuständiges Amt

  • Ministerium für Schulwesen, Jugendliche und Körperkultur

Kontroll- und Aufsichtsorgane

  • Ministerium für Schulwesen, Jugendliche und Körperkultur

Vorgang bei der Erteilung der Genehmigung

  • Die Anträge werden von der Akkreditierungskommission beurteilt, die dem Ministerium die Erteilung oder die Nichterteilung der Akkreditierung empfiehlt.

Entscheidungsfrist hinsichtlich des Antrags

  • Das Ministerium entscheidet innerhalb von 120 Tagen ab der Antragzustellung

Gebühren

  • Die Gebührenpflicht wurde nicht festgelegt.

Gültigkeitsdauer der Genehmigung

  • Die Gültigkeitsdauer der Genehmigung beträgt 6 Jahre. Die Genehmigung wird ohne Antrag des Halters der Akkreditierung automatisch verlängert, und zwar auf einen Zeitraum, während dessen nach Beendigung der entsprechenden Gültigkeitsdauer der Akkreditierung der Bildungsanstalt die Gültigkeit der Akkreditierung von mindestens einem Bildungsprogramm der gegebenen Bildungsanstalt dauert.

Rechtsregelung

Zusammenhängende Rechtsvorschriften

  • Gesetz Nr. 561/2004 Slg., Schulgesetz
  • Gesetz Nr. 111/1998 Slg., über Hochschulen
  • Gesetz Nr. 500/2004 Slg., Verwaltungsordnung

zurück zum Dokument „Weiterbildung der pädagogischen Mitarbeiter und Akkreditierung des Bildungsprogramms

Diskussionen zum Artikel

+ Neuer Beitrag