Marktinformationen: Sektore und Produkte

Dieser Abschnitt beinhaltet umfassende Analysen der Branchen, die spezifische Bedeutung für die tschechische Wirtschaft und Potential für die zukünftige Entwicklung haben. Das schließt zum Beispiel Automobilindustrie, Elektrotechnik und Elektronikproduktion, hoch entwickelten Maschinenbau bzw. die Bereiche Informationstechnologien und Softwareentwicklung ein. Diese Bereiche stellen riesige Gelegenheiten für Investitionen in Nanotechnologien, Forschung und Entwicklung, Dienstleistungen auf dem Gebiet der Geschäftstätigkeit, Biowissenschaften, umweltfreundliche Technologien bzw. die Luftfahrtindustrie dar. Man findet hier auch eine Gesamterforschung der tschechischen Wirtschaft und ebenfalls Analysen spezifischer Bereiche, die in den Zuständigkeitsbereich des Ministeriums für Industrie und Handel fallen.

Automobilindustrie

Die tschechische Automobilindustrie ist eine der bestentwickelten in Mittel- und Osteuropa. Gestützt auf eine lange Tradition, einen starken Lieferantenstamm von beinahe 900 Unternehmen und einzigartiges Know-how gelang es der tschechischen Automobilbranche, sich zu einer fortschrittlichen europäischen Automobilindustrie zu verwandeln, wobei sie ihr attraktives Qualitäts-Preis-Verhältnis bewahren konnte. Dies zeigt sich daran, dass die Jahresproduktion von Personenkraftwagen im Jahr 2010 zum ersten Mal eine Million überschritt; und sie steigt stetig weiter.

 

Hi-Tech-Maschinenbau

Mit einer Produktionsbasis von über 1100 Unternehmen bietet der Bereich eine vollständige Maschinenausstattung an (einschließlich Turbinen, Transport- und Klimaanlageausstattung, Maschinenausstattung für Landwirtschafts-, Lebensmittelverarbeitungs- und Maschinenbauzwecke und Werkzeugmaschinen), wobei auch Haushaltwaren entwickelt werden. Zu den führenden einheimischen Konzernen gehören Škoda Holding, Vítkovice Holding, Bonatrans Group, ČKD Blansko Holding, TOS Varnsdorf, Tajmac-ZPS, Třinecké železárny–Moravia Steel, První brněnská strojírna, Wikov u. a.

 

Informations- und Kommunikationstechnik

Die Tschechische Republik ist einer der Top-Standorte Europas, wohin IKT-Dienstleistungen ins Ausland verlagert und ausgelagert werden. Diese allgemein anerkannte Tatsache bestätigt der starke Zufluss hochwertiger Projekte von Top-IT-Unternehmen, wobei die vorzügliche technische Tradition des Landes den geeigneten Hintergrund bietet.
Die Tschechische Republik beheimatet ebenfalls eine Reihe von erwähnenswerten Forschungsinstituten und Universitäten, die viele Ergebnisse und Auszeichnungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien erreicht haben.

 

Nanotechnologie und neue Materialien

Die sich dynamisch entwickelnde Nanotechnologie-Branche dringt in eine ganze Menge verschiedenster Bereiche vor. In der Tschechischen Republik sind es hauptsächlich die Automobil-, Flugzeug-, Textil- und Chemieindustrie. Diese Branchen haben hier eine starke Tradition, und eignen sich gut, um von Nanotechnologien zu profitieren.
Die absolute Mehrheit von inländischen Unternehmen, die sich mit Nanotechnologie befassen, sind Firmen, die rasch internationalisieren und Geschäftspartner im Ausland finden müssen, um erfolgreich zu sein. Elmarco, TESCAN oder Contripro Group sind gute Beispiele für solche Unternehmen.

 

Lebenswissenschaften

Die Tschechische Republik beheimatet eine Reihe von erwähnenswerten Forschungsinstituten und Universitäten, die für ihre hochwertige Forschung im Bereich Neurowissenschaften, Molekulargenetik, Onkologie, Immunologie, pharmazeutische Chemie, Diabetes und Stoffwechselerkrankungen anerkannt sind. Die tschechische Regierung rechnet Forschung und Entwicklung im Bereich der Molekulargenetik und Biotechnologie zu ihren Schwerpunktbereichen für langfristige grundlegende Forschungsrichtungen und nutzt die umfangreiche öffentliche Förderung, um die Forschungsinfrastruktur des Landes in diesem Bereich zu stärken. In Prag (BIOCEV), Brno (ICRC, CEITEC) und Olomouc (IMTM) werden neue hochmoderne Einrichtungen erbaut oder fertiggestellt, um die aktuellen Forschungsinstitute der tschechischen Akademie der Wissenschaften zu ergänzen.

 

Business Support Services

Da die Konkurrenz zwischen Ländern und Regionen für grenzüberschreitende Investitionen stärker wird, wobei einige Standorte teuer und andere gesättigt werden, ist es der Tschechischen Republik gelungen, ihre Stellung als einer der attraktivsten Standorte für ausländische Direktinvestitionen weltweit aufrechtzuerhalten. Zu dieser Zeit des Wirtschaftsabschwungs konzentrieren sich Investoren auf sicherere und stabilere Regionen. Laut der Umfrage European Attractiveness Survey von Ernst & Young wird Mittel- und Osteuropa über die kommenden Jahre hinweg als der attraktivste Business-Standort angesehen und reiht sich vor China, Indien, Russland und Westeuropa.
Die Tschechische Republik hat ihre stabile Stellung aufrechterhalten und verbleibt als einer der Führenden in der Region. Darüber hinaus sagt die Economist Intelligence Unit vorher, dass die gesamten ausländischen Direktinvestitionen in die Tschechische Republik pro Kopf zu den höchsten in der Region zählen.

 

Luft und Raumfahrt

Im Laufe des vorigen Jahrhunderts bewegte sich die Tschechische Republik nach und nach von kostengünstigeren Kategorien der Luft- und Raumfahrtproduktion zu mehr hochentwickelten Produkten hin, wie z. B. Verkehrsflugzeuge und Militärjets. Unser Luft- und Raumfahrt-Erbe hält weitreichende Kenntnisse und Erfahrungen, die von Ergebnissen diverser Flugzeugtests stammen. Dies hat zur Schaffung einer starken Luft- und Raumfahrt-Kultur beigetragen, in der Generationen von Designern und Ingenieuren in der Lage waren, fortgeschrittene technische Fertigkeiten zu erwerben und zu entwickeln.
Die heutige tschechische Luft- und Raumfahrt-Industrie beruht in einem hohen Maße darauf, dass Kenntnisse und Erfahrungen mit ausländischen sowie einheimischen Partnern geteilt werden. Unsere Luftfahrtspezialisten sind eifrig daran, an der Entwicklung neuer Luftfahrzeuge teilzunehmen und zum Erfolg der ganzen Branche, nicht nur in der Tschechischen Republik, sondern auch weltweit beizutragen.

 

Weitere Informationen

Liste der ausgewählten Branchenverzeichnisse (z. B. tschechische Baufirmen, Firmen aus der Textil- und Kleidungsindustrie, Hersteller von Landwirtschafts- und Fortwirtschaftsmaschinen und Einrichtungen, Assoziation der Automobilindustrie, Katalog des tschechischen Verteidigungsministeriums, Assoziation der Hersteller und Lieferanten der Maschinenbautechnik, Verzeichnis der Technologie- und Telekommunikationsorganisationen, Glas-, Keramik- und Schmuckhersteller in der Tschechischen Republik).

Zurück zum Anfang