Verkehrswesen

In diesem Abschnitt sind grundlegende Informationen über das Verkehrssystem der Tschechischen Republik angeführt. Einschließlich der Straßen- und Eisenbahnnetzkarte, Links auf das Verkehrsministerium der Tschechischen Republik (das für beliebige Verordnungen und Vorschriften im Verkehrsbereich verantwortlich ist), Tschechische Eisenbahn, Verkehrsunternehmen der Hauptstadt Prag, Betreiber des öffentlichen Stadtverkehrs in großen Städten (Plzeň, Brno, Ostrava), Betreiber der Wasserwege, Tschechische Aerolinien, Tschechische Flughafenverwaltung, usw.

Die Tschechische Republik verfügt über eins von den meistentwickelten Verkehrsnetzen in Mittel- und Osteuropa. Dank ihrer geographischen Lage direkt im Herzen Europas ist die Tschechische Republik eine natürliche Kreuzung der wichtigsten Transitstrecken. Das umfangreiche Netz der Verkehrswege dient jedoch nicht nur der Tschechischen Republik, sondern verbindet das Land auch mit den Nachbarstaaten und anderen europäischen Ländern. Infolge der Dichte der Verkehrsnetze gehört die Tschechische Republik zu den meistentwickelten Ländern weltweit. Die Bedeutung der Tschechischen Republik als eines Transitlands erhöhte sich noch im Augenblick, in dem die Tschechischen Republik zum Mitglied des Europäischen Einheitsmarkts geworden ist, der das Gebiet der EU und der neuen Länder in Mittel- und Osteuropa einschließt.

Verkehrsministerium der Tschechischen Republik

Das Verkehrsministerium ist eine öffentliche Behörde der staatlichen Verwaltung, die für den Verkehrsbereich verantwortlich ist. Die Hauptaufgaben des Verkehrsministeriums ist die rechtliche, administrative und finanzielle Verwaltung des Straßenverkehrs, Eisenbahnverkehrs, der Schifffahrt, Luftfahrt, des öffentlichen und kombinierten Verkehrs, Sicherheit des Straßenverkehrs (BESIP), Staatlicher Fonds der Verkehrsinfrastruktur, Verkehrspolitik, Abteilung der internationalen Beziehungen und des Umweltschutzes, Krisenmanagement, Bereich der Informationssysteme, usw.

Zollamt

Grundlegende Dokumente, Beitrittvertrag, Auswirkungen des Beitritts, Zollgesetz, Zollämter, Zollverwaltung der Tschechischen Republik.

Straßennetz der Tschechischen Republik zum 1. Januar 2011

Straßennetz der Tschechischen Republik

Die Tschechische Republik hat ein gutes öffentliches Verkehrssystem. Derzeit durchkreuzen das Land 7 Autobahnen und weitere werden gebaut. Ebenfalls ein dichtes Eisenbahnnetz ist vorhanden. Verkehrsverbindungen (einschl. der internationalen) sind den Webseiten des Nationalen Verkehrsinformationssystems IDOS zu entnehmen.

Mautzahlungen

Mautzahlungen betreffen Fahrzeuge mit dem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen in der Emissionsklasse Euro 0 bis Euro IV u. zw. auf Autobahnen, Schnellstraßen und ausgewählten Straßen der 1. Klasse.

Autobahnvignetten

PKW-Inhaber zahlen eine Gebühr für die Nutzung der Autobahnen und Schnellstraßen in Form eines Papieraufklebers - der sog. Autobahnvignette. Es stehen Autobahnvignetten für zehn Tage, einen Monat bzw. ein Jahr zur Verfügung. Im Jahre 2013 war der Preis einer Jahresvignette 1 500 CZK, einer Monatsvignette 440 CZK und einer Zehntagesvignette 310 CZK. Autobahnvignetten sind an Tankstellen und bei Postämtern landesweit erhältlich. Die Jahresvignette für das Jahr 2014 gilt ab 1. Dezember 2013 bis 31. Januar 2015.

Eisenbahnnetz der Tschechischen Republik zum 1. Januar 2011

Eisenbahnnetz der Tschechischen Republik

Prag hat ein ausgebautes Verkehrssystem. Zur Verfügung stehen U-Bahn, Busse und Straßenbahnen. Für Fahrten in angrenzende Stadtteile Prags kann man Busse bzw. Züge im Rahmen des Integrierten Verkehrssystems der Stadt Prag benutzen. Mehr Informationen und Fahrpläne stehen auf den Webseiten des Verkehrsunternehmens der Hauptstadt Prag zur Verfügung.

Webseiten der integrierten Verkehrssysteme weiterer tschechischer Städte: Brno, Plzeň, Ostrava.

Flughäfen in der Tschechischen Republik im Juli 2010

Flughäfen in der Tschechischen Republik

Flughafen in Prag

Der Flughafen in Prag wird vom staatlichen Unternehmen Letiště Praha s.p. verwaltet und betrieben.

Tschechische Aerolinien (ČSA)

Das Unternehmen Tschechische Aerolinien (ČSA) ist eine tschechische Luftfahrtgesellschaft. Seit 2012 ist sie Mitglied der Gruppe Tschechisches Aeroholding, deren einziger Aktionär der Staat ist, repräsentiert durch das Finanzministerium der Tschechischen Republik. ČSA stellt Flugverbindungen mit den meisten wichtigsten europäischen Destinationen und Transitpunkten in Nordamerika, Asien, im Mittleren Osten und in Nordafrika sicher. Die Gesellschaft ČSA bietet eine umfangreiche Dienstleistungsauswahl auf internationalem Niveau an. Seit 2001 ist die Gesellschaft ČSA Mitglied der SkyTeam Alliance.

Dienstleistungen im Bereich der Flugnavigation in der Tschechischen Republik

Der Hauptzweck der Flugnavigation in der Tschechischen Republik ist, sicheres Umfeld für den Flugverkehr in der sich dynamisch entwickelnden Branche der zivilen Luftfahrt und den sich ständig ändernden Bedingungen des internationalen Flugverkehrs zu schaffen. Die Flugnavigation in der Tschechischen Republik erbringt - auf kommerzieller Basis und in Übereinstimmung mit den Rechtsvorschriften und internationalen Standards der zivilen Luftfahrt - Dienstleistungen im Bereich der öffentlichen Luftfahrt für Benutzer des Luftraums der Tschechischen Republik. Diese Dienstleistungen werden von den Flughäfen Prag - Ruzyně, Brno - Tuřany, Ostrava - Mošnov und vom Flughafen in Karlovy Vary und weiteren Flughäfen erbracht.

Amt für zivile Luftfahrt

Das Amt für zivile Luftfahrt der Tschechischen Republik wurde mittels des tschechischen Gesetzes über zivile Luftfahrt als eine Regierungsbehörde für die Ausübung der staatlichen Verwaltung in Angelegenheiten der Zivilen Luftfahrt gegründet. Das Register der zivilen Lufthäfen in der Tschechischen Republik ist in der hinzugefügten Datei in PDF-Format verfügbar.

Wasserstraßen in der Tschechischen Republik

Informationen der Seebehörde der Tschechischen Republik über ihre Hauptaktivitäten. Der Schifffahrtbereich des Verkehrsministeriums der Tschechischen Republik und Direktion der Wasserstraßen sind für die Ausübung der staatlichen Verwaltung in Angelegenheiten der Binnenschifffahrt und für die staatliche Aufsicht der Zuständigkeitsüberprüfung der Segler verantwortlich. Zusätzlich werden von der Seebehörde Zertifikate für Segler ausgestellt. Zu den wichtigsten Flüssen in der Tschechischen Republik gehören: Vltava, Labe, Morava und Odra.

Informationssystem Plavba.cz

Diese Webseiten enthalten aktuelle Versionen der relevanten Gesetzgebung und der internationalen, sich auf die Binnenschifffahrt beziehenden Abkommen. Die Informationen stehen nur in tschechischer Sprache zur Verfügung.

Zurück zum Anfang